Wieso die Grillabteilungen in den Baumärkten explodieren

Wie ist es eigentlich zu dieser Grillmanie gekommen, die es heutzutage gibt?

Ich grille ja auch gerne – obwohl: fast noch lieber lasse ich mich zum Grillen einladen – aber nur wenn die Gastgeber ihr Handwerk verstehen und nicht zu unorganisiert sind. Ich finde nichts schlimmer als wenn man gerade sein warmes Steak bekommen hat und dann erst auffällt, dass der Salat ja noch nicht angemacht ist. Bis das dann erledigt ist, ist das Fleisch schon fast kalt.gruppen planen treffen

Aber in der Regel habe ich viel Glück mit meinen Gastgebern – nicht umsonst sind es meine Freunde. Von zartem geräucherten Fleisch, Spezialitäten aus Osteuropa, gegrilltem Käse (sehr lecker gewürzter Provolone – aber man schläft danach nicht so gut, weil sich der Käse im Magen wieder zu einem Knäuel verbindet – es lohnt sich jedoch, das Risiko einzugehen :-)) und sogar Pizza aus dem Grill wurde mir schon alles dargeboten – und alles perfekt zubereitet 🙂

Aber für diese Möglichkeiten haben sich die Grillabteilungen in den Baumärkten von der Quadratmeteranzahl her mindestens vervierfacht! Und gleichzeitig geht das einher mit Werbung für grillbare Maultaschen (naja) und Würstchen aus der Plastikverpackung… da lob ich mir doch meinen Metzger!

So, nun aber genug der Aufregung: Das Wetter passt ja jetzt! Freunde einladen und eine Wer-bringt-was-mit-Liste anlegen, dann steht dem Grillabend mit Freunden nichts mehr im Wege! Hmmm… Sonnenuntergang im Garten, der Grill knackst, die Grillen zirpen und Ihr grillt! Und was ist mit den Kindern?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s