Rock am Ring oder im Park?

Die Bands für dieses Jahr sind ja schon recht viel versprechend. Metallica, Iron Maiden, The Offspring… meine Favoriten wären ja Nine Inch Nails und Die Fantastischen Vier.

Noch bis zum 30.1.2014 kosten die Tickets „nur“ 200 €. (Wenn ich mich recht erinnere, dann hab‘ ich mein erstes Ring-Ticket noch für 99 € gekauft… bin ich schon so alt?)

Rock im Park - 2006

Rock im Park – 2006

Um Euer Festivalwochenende mit Freunden zu planen, könnt Ihr die folgenden Links verwenden. SocSoc erleichtert Euch die Planung – es ist auch eine Mitbringliste dabei, dass klar ist, wer sich um die Steaks fürs Frühstück und um das Bier für danach kümmert!

Beide Termine wie immer am ersten Wochenende im Juni. Dann gibt’s auch noch das …Heim-Ticket. Da hat man eines der beiden oberen Festivals plus das Rock ’n‘ Heim Festival zum günstigeren Preis – falls Ihr also für August noch ein Festival sucht.

Natürlich könnt Ihr mit unserem Template auch jeden anderen Festivalbesuch planen. So könnt Ihr erstmal schauen, an welchem Festivaltermin die ganze Crew Zeit hat, und Euch dann für ein Festival entscheiden.

Festivals, bei denen es noch schwerer ist, ein Ticket zu bekommen

Welche Band war das wohl?

Welche Band war das wohl?

Sehr bekannt scheint in den letzten Jahren ja auch das Tomorrowland-Festival geworden zu sein. Ist aber wohl nichts für Rocker (und trotzdem berichtet ringrocker über das Festival ;-)). Auf 15 Bühnen gibt’s Musik von Elektro-DJs. Wer eines der Tickets ergattern konnte, kann hier seinen Festivalbesuch mit Freunden planen. Der Ticketverkauf geht am 15. Februar los – letztes Jahr waren die Tickets wohl im nu weg. Dabei geht’s in Boom, Belgien erst im Juli los (dieses Jahr gibt’s 2 Termine!).

Advertisements

Urlaub in Deiner eigenen Stadt

Egal, ob Du in Hamburg, Berlin, München, Stuttgart, Frankfurt oder Düsseldorf wohnst – sogar in mittelgroßen Städten wie Würzburg, Weimar, Flensburg oder Darmstadt – verbring doch mal ein Wochenende wie einen Ausflug in Deiner Stadt.

Egal, ob Du den Ausflug mit vielen Freunden oder nur für Dich und Deinen Partner planst – es gibt immer so viele Ecken, die man in der eigenen Stadt noch nicht erkundet hat. Falls doch – dann mach doch einen Ausflug in die nächst nahe gelegene Stadt. Beides hat den Vorteil, dass man nicht ewig Zeit, Nerven und Geld mit der Anreise vertut.

Bekloppte Touristenfotos in der eigenen Stadt schießen

Bekloppte Touristenfotos in der eigenen Stadt schießen

Da bleibt dann dafür vielleicht ein bisschen Geld für ein besseres Hotel übrig. Was in der eigenen Stadt im Hotel schlafen? Ja! Schön in der Innenstadt, dass man nach dem Ausgehen am Abend keinen weiten weg „nach hause“ hat. Am morgen beim Aufstehen, gibt es einen neuen Blick auf die eigene Stadt. Ein Frühstück, bei dem man so lange sitzen bleiben kann, wie man will – nichts muss schnell in den Kühlschrank geräumt werden.

Endlich mal in das Museum, an dem man bisher jede Woche vorbei gelaufen ist, aber es noch nie besucht hat. Mit der Straba in ein Viertel fahren, in dem man weder wohnt, noch arbeitet – was gibt’s denn da zum Mittagessen? Wen fragt man, um das beste Restaurant zu finden?

Vielleicht bucht Ihr Euch sogar eine Stadtführung?

Das war die Winterpause…

…und ab jetzt wird sich wieder an die guten Vorsätze gehalten:

Mit dem Skifahren hat es ja diesen Winter leider noch nicht so gut geklappt. Es war einfach kein Schnee da. Aber hoffentlich wird das noch. Januar bis März sollte es zu ein paar Flocken reichen.

zu wenig Schnee zum Skifahren

zu wenig Schnee zum Skifahren