Perfektes Frühstücksei in Wien

Endlich war ich mal wieder selbst auf einer Städtereise. Diesmal war es das schöne Wien. Weil wir uns in unserem Haushalt ganz gut abstimmen können, war eine Planung der Reise mit SocSoc nicht nötig – aber wären wir mehr gewesen, dann hätte es sich sehr gut angeboten.

Ich muss schon sagen, dass ich es dort sicher auch länger als eine Woche aushalten würde, ohne mich zu langweilen. Der Zoo ist wirklich sehr schön – auch die Galerien haben es in sich (z.B. die Ausstellung „Wien – Berlin“ im Belvedere).

wien-belvedere

Belvedere

Das Essen kommt in Wien auch nicht zu kurz! Überall gibt es Manner Waffeln, Mozartkugeln, Sachertorte, Wiener Schnitzel und natürlich sehr, sehr guten Kaffee! Den besten Kaffee (ein „kleiner Brauner“) habe ich im Cafe de l Europe getrunken. Dort gab’s auch ein leckeres Wiener Frühstück mit einem perfekt weichen Frühstücksei (was mich daran erinnert noch anzumerken, dass wir den SocSoc Küchenwecker ein wenig überarbeitet haben). Gewöhnungsbedürftig ist aber, dass dort geraucht wird.

Das leckerste Schnitzel gab’s übrigens im Schwabl – gar nicht weit vom Schloß Schönbrunn (aber weit genug, dass es nicht überlaufen ist). Torte haben wir vom Hofzuckerbäcker Heiner gegessen – die Haustorte ist nicht sooo schwer wie die Trüffeltorte – beide hervorragend 🙂 Wieso auch noch Demel den Titel Hofzuckerbäcker trägt, müsste man mal einen Wiener fragen…

Kaffee beim beim Zuckerbäcker

Kaffee beim Zuckerbäcker

Das schöne an einem Ausflug in eine Stadt ist ja, dass man nichts braucht – kein Zelt, keine besonderen Schuhe, kein Trinkwasser rumschleppen 🙂

Damit man vor der Abfahrt aber nichts von seinem persönlichen Bedarf einzupacken vergisst, kann man sich eine Checkliste anlegen.

1 Kochabend, 1 Einkaufsliste, 2 Rezepte

Eigentlich gibt es ja nichts einfacheres, als einen Kochabend mit Freunden zu veranstalten. Oder man lädt die Freunde zum Essen ein (wenn man ihnen nicht zutraut, einen leckeren Gang kochen zu können ;-)). Im Anschluss eine Flasche Wein oder ein Spielchen Karten…

Falls sich gar keine Zeit findet, kann man sich ja auch zum Brunch treffen. Frühstück am Sonntag dauert in der Regel ja sowieso etwas länger (falls nicht, dann solltet Ihr mal Euren Lebensstil überdenken) und mit Freunden schmeckt’s besser. Also einfach mal eine socsoc-Einladung an die Bekannten in der Umgebung raussenden!

Zutatenliste für beide Rezepte

Zutatenliste für beide Rezepte

Für den Kochabend brauch man noch Rezepte – z.B. auf www.kochabend.de (der Blog ist zwar wohl eingeschlafen, aber die Rezepte sind ja noch da). Von dort hab ich mal Brownies als Nachspeise rausgesucht.

Hier hab ich leckere Pasta gefunden. Ich hab mal so ähnliche Pasta in Italien gegessen, hab es aber nie zufriedenstellend geschafft, das nachzukochen. Dieses Rezept kommt aber sehr nahe dran und ist nun eines meiner Lieblingspastarezepte.

Die Zutatenlisten der beiden Rezepte hab ich mir in eine tshoppa-Einkaufsliste reingepasted und zum Einkaufen auf’s Handy geschickt – sehr praktisch und besser als jede App!