Dran denken muss man …

socsocbannerSchon komisch, dass ich jetzt einen Blogeintrag schreibe, der heißt, dass man „dran denken muss“. Man sollte meinen, dass so ein Eintrag in einem Blog über einen Treffenplaner, fehl am Platz ist. Schließlich erinnert SocSoc einen ja an alles Mögliche (Wo und wann ist der Termin? Wer bringt was mit?). Aber heute geht’s mal wieder mehr um Verkehrsmittel, wie man am einfachsten zu einem Treffen kommt.

Letzte Woche am Freitag musste ich um ca. 18:15 von Frankfurt nach Nürnberg fahren. Als ich auf dem Bahngleis – mit bereits gekauftem Ticket – stand, hab ich von dort Fernreisebusse gesehen und gemerkt, dass ich über diese gar nicht als Alternative nachgedacht habe. Ich bin „automatisch“ mit der Bahn gefahren.

Da gab’s die Möglichkeit für 53 € mit dem ICE, für 49 € mit dem IC oder für nochmal 10 € weniger mit Regionalbahnen. Ich hab den IC um 18:18 Uhr genommen, der aber noch 20 Minuten Verspätung hatte. Ich hatte die Befürchtung, dass er am Freitagabend bestimmt überfüllt wäre – aber dem war nicht so. Er war gefüllt, aber es gab noch einige freie Sitzplätze. Insgesamt war es eine angenehme – aber teure – Fahrt.

Und wie wäre es mit dem Bus gewesen?

Flixbus hätte zwei passende Busse für mich gehabt – zu 19 €.

flixbusFreitag

Dann schaut’s aber schon wieder schlechter aus: „meinfernbus“ hatte keine Linie nach Nürnberg. Über die Busliniensuche.de bin ich auf ein Angebot für 9 € aber nur um 5 Uhr morgens gestoßen… unbrauchbar. Noch ein Angebot von busandfly.com gab’s für 25 € um 14:30 (passt also auch nicht) und die Abfahrt war ab Frankfurt Flughafen…

Also wäre mir nur das Angebot von Flixbus geblieben. Dann ist da aber noch die Frage – kann ich am Bahnhof direkt ein Ticket kaufen? Muss ich warten, bis der Bus mit seinem Fahrer ankommt und mir das Ticket verkauft (falls noch ein Platz frei ist)? Da wäre ein Smartphone bestimmt hilfreich gewesen, wenigstens rauszufinden, ob es noch einen freien Platz gibt, bevor man noch einen Zug sausen lässt und dann umsonst auf den vollen Bus gewartet hat. Naja… vielleicht denke ich bei der nächsten Gelegenheit früher dran…

Glücklich sind da Besitzer einer Bahncard 50. Da hätte man sich über die „City“-Option das Ticket für die UBahn zum Bahnhof sparen können. Aber leider lohnt sich eine Bahncard erst ab vielen Fahrten pro Jahr…

Weitere Blogeinträge:

socsocbanner

Advertisements

Mit dem Greyhound durch Deutschland?

greyhound
Thanks to PearlWashington for the picture

Aus amerikanischen Filmen kennt man die berühmten Linienfernbusse. Obwohl bei der Erkundung Amerikas die Bahn die tragende Rolle gespielt hat, verbindet man heute den Bus (oder das Flugzeug) mit den USA.

Bis Anfang diesen Jahres waren in Deutschland die Fernreisebusse nur in Ausnahmen erlaubt. Doch das hat sich jetzt geändert, was es für Euch viel einfacher macht, einen günstigen Ausflug mit Freunden zu planen!

Ab Mitte April steigt auch Aldi in einer Kooperation in den Markt der Fernreisebusse ein. Die Tickets sind schon jetzt erhältlich! Aber es gibt auch Alternativen, wie zum Beispiel: meinfernbus.de. Weil aber alle Unternehmen nur bestimmte Strecken befahren, ist es etwas schwierig, immer den richtigen Anbieter zu finden. Doch hier gibt es auch schon ein Portal, das die Fernbusverbindungen von mehreren Anbietern abfragt. So ist es einfach eine passende und billige Verbindung zu finden!

Doch die Bahn sollte man auch nicht vergessen. Ihr Verbindungstakt ist meistens häufiger und mit dem Wochenendticket und den Regionaltickets (z.B. Bayernticket, allerdings erst ab 9:00 Uhr) ist die Bahn für Gruppenreisen auch preislich interessant!

Die Idee von www.verkehrsmittelvergleich.de ist auch gut. Sie sollte Buslinien und Bahnlinien vergleichen. Doch die Sache hakt noch, da innerhalb Deutschlands bisher scheinbar nur der Bahn-eigene Fernbusbetrieb in den Vergleich mit aufgenommen wird. Die Seite muss man sich in einem halben Jahr nochmal anschauen…

So, aber jetzt los, ein Ziel aussuchen und Deine Freunde per SocSoc zu einem Ausflug einladen!